Pflanzenschutztechnik ist unsere Stärke

Neuigkeiten

16.03.2018

Curve-Control

 

Curve-Control - Gleichbleibende Ausbringmenge bei Kurvenfahrten

Eine weitere neue Funktion im Zusammenspiel zwischen Terminal und dem Jobrechner (ISOBUS-SPRAYER-Controller) von Müller-Elektronik ist CURVE-Control. Es sorgt bei Kurvenfahrten mit der Pflanzenschutzspritze für eine gleichbleibende Dosierung sowohl im Außen- als auch im Innenbereich.

Ermöglicht wird dies durch die Umschaltung verschiedener Düsenkombinationen pro Teilbreite. Voraussetzung dafür ist ein schaltbarer Mehrfachdüsenträger und VARIO-SELECT. Das Müller-Elektronik Terminal überträgt mit Hilfe eines GPS-Empfängers die genaue Position des Gestänges an den Jobrechner der Feldspritze. Im Jobrechner wird Anhand von Sensoren die Geschwindigkeit und der Kurvenradius ermittelt und daraus die entsprechende Ausbringmenge pro Teilbreite berechnet. Je Teilbreite erfolgt dann autmatisch die Anpassung durch das Umschalten verschiedener Düsenkombinationen.

Vorteile:

  • hochgenaue Applikation
  • Reduzierung von Bestandsschäden
  • Einsparung von Betriebsmitteln
  • Precision Farming der EXTRAKLASSE

              https://www.mueller-elektronik.de/produkte/curve-control/

 

 

28.11.2017

Systém variabilního dávkování

 

Dieses System dient zur Bestimmung der variablen Dosierung beim Düngen des Bestandes und bei der Applikation von Pflanzenschutzmitteln. Auf der Basis der lokalen und aktuellen Messedaten mit der Hilfe verschiedener Sensoren wird der Bestand ausgewertet. Dies ermöglicht es, auf Grund der Auswertungen, flexibel auf den Bedarf an Dünge- und Pflanzenschutzmittel zu reagieren. Die Onlinemessung der Sensoren wird durch Kartenmaterial ergänzt, sog. map-overlay. Dies sorgt für die Intensität der Applikation, nach dem Produktionspotenzial des Standortes. Die Kombination der Online Messung und der Korrektur für den potenzialen Ertrag, führt zu effektiven Nutzung des Maschinenpotentials. Höhere Düngerintensität bei schwächeren Beständen wird, z.B. nur dann ausgeführt, wenn auf dem Standort überdurchschnittlicher Ertrag zu erwarten ist. Die Grundkarte besteht aus einer Zeitreihe von Satellitenbilder und ist auf einem Server gespeichert. Das Inovationselement dabei ist, die Gestaltung der Grundkarte nach aktuellen Wetterbedinungen und lokalen Wettermessungen. Das lokale Mess-Netz besteht aus Mess-Knoten, die die kleinen Unterschiede des Mikroklimas im Bestand messen. Gesammelt werden die Eingaben: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Blattfeuchte, Luftdruck, Bodenfeuchte, Temperatur des Bodens und weitere.

                 

 

             

11.10.2016

Test der Maschine NAPA 3824 in dem deutschen Magazin Profi

In diesem Jahr haben wir die Spritzmachine NAPA testen lassen bei dem Prestigemagazin  Profi in Deutschland. Der Betriebstest hat im laufe des ganzen Frühlings gelaufen und im Septemberausgabe hat man die Ergebnisse veröffentlicht. Trotz leichte Bemerkungen ist das Testergebnis sehr positiv gelaufen. Der Magazin  Profi legt Wert auf seine Unabhängigkeit und hohe Fachkenntnisse. Der Profitest hat außergewöhnliches Renommee un ist absolut von Erzeuger unabhängig. Alle Spritzmaschinen werden von einem Techniker getestet, der langjährige Erfahrungen mit  Spritzmaschinen Marken hat. Es ist für uns ein bedeutungsvolles Schtitt, der sicher zur Imageerhöhung der Marke AGRIO beiträgt.

Artikel: